Termine

Weihnachtsmarkt Königstein 
6. bis 8.12.2019

Stand des Freundeskreis Asyl


Plenumssitzung Freundeskreis Asyl 
20. Januar 2020, 18 - 20 Uhr

Katholisches Gemeindeszentrum, Clubraum I
Georg Pingler Straße 26, Königstein


Frauentreff im i-Punkt

Freitag, 10 bis 12 Uhr
Hauptstraße 26, Königstein


i-Punkt Freundeskreis Asyl

Montag, Mittwoch, Freitag, 16 bis 18 Uhr
Hauptstraße 26, Königstein

Sommerausflug auf dem Main - Ein Erfahrungsbericht

Es war das perfekte Sommerwetter und die Sonne schien heiß vom Himmel herab als am 28. Juni rund 150 Königsteiner Asylbewerberinnen und –bewerber aus den unterschiedlichsten krisengebeutelten Ländern der Welt zusammen mit etlichen beruflichen und ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern in drei Bussen von Königstein in Richtung Frankfurt starteten.

Der Main war die ausgewählte Destination oder besser gesagt – die „Wappen von Frankfurt“ - ein Schiff der Primus Linie mit einer Passagierkapazität von 500 Personen. Die Anlegestelle am Eisernen Steg, war gar nicht so leicht zu erreichen, da sich Frankfurt für den „Iron Man“ rüstete und Straßen und Plätze gesperrt bzw. zugebaut waren. Auf kurzen Umwegen durch die Stadtmitte gelangte die bunte Truppe – es waren auch zahlreiche Kinder dabei - schließlich auf das Ausflugsschiff, wo sie von der Chefin des Unternehmens, Dr. Marie Nauheimer, persönlich begrüßt wurde. Der Ausrichter des Ausflugs, der Freundeskreis Asyl aus Königstein, bedankte sich herzlich bei der Geschäftsführerin der Primus Linie für den ermäßigten Fahrpreis.

Es folgten eine äußerst entspannte und fröhliche 90 minütige Schifffahrt während der alle die Mainmetropole in ihrer ganzen Vielfalt erleben durften – urban, glitzernd, lebhaft und zugleich historisch, charmant und einfach sehenswert. Zunächst ging es flussaufwärts vorbei an den schön gestalteten Mainufern und der Europäische Zentralbank bis zur historischen Gerbermühle, dort wendete das Schiff und fuhr flussabwärts durch das Frankfurter Stadtgebiet, vorbei an der Skyline und dem Museumsufer zum Westhafen Richtung Schleuse Griesheim. Hier wendete das Schiff erneut und fuhr zum Eisernen Steg zurück.

Die Stimmung an Bord war ausgelassen und bei Brezel und Kaltgetränk entstanden viele Fotos, die den Ausflug dokumentierten und das Gemeinschaftsgefühl stärkten. Viele der Teilnehmer, selbst einige der „Einheimischen“ erlebten auf diese Weise die Mainmetropole von ihrer schönsten, von ihrer Wasser-Seite aus! Erwähnenswert ist auch, dass das Land Hessen einen Teil der Kosten des Ausflugs als Wertschätzung für die viele ehrenamtliche Arbeit und als Beitrag zur Integration getragen hat. Gut gelaunt und ein wenig ermattet wurden alle Ausflügler am frühen Abend in den Bussen des Schmittener Busunternehmens Gutacker wieder ins heimische Königstein zurückgefahren.

  

 

Patenprogramm

Sie möchten Pate werden oder sich über das Patenprogramm des Freundeskreises Asyl informieren?

Weitere Infos
 

Deutschunterricht

Sie möchten Asylbewerber in Deutsch unterrichten und Ihnen so die Kommunikation erleichtern?

Weitere Infos
 

Arbeitsangebot

Sie können einem Königsteiner Asylbewerber einen Arbeits- oder Praktikumsplatz anbieten?

Weitere Infos
 
 

Wohnungsangebot

Sie möchten eine Wohnung oder ein Einfamilienhaus an anerkannte Flüchtlinge vermieten oder sich dazu informieren?

Weitere Infos
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok