Petition für gut integrierte afghanische Familie

Die Familie Kapoor lebt seit drei Jahren in Königstein. Die Mutter hat ein festes Arbeitsverhältnis im städtischen Kindergarten und die beiden Söhne stehen kurz vor der Mittleren Reife an der Friedrich-Stoltze-Schule. Jetzt sollen die drei abgeschoben werden. Der Vater, der ein Jahr später zu seiner Familie in Deutschland gestoßen war, hat noch keinen Bescheid über sein Asylverfahren.

Der Freundeskreis Asyl, Bürgermeister Helm und weitere Verantwortliche möchte gegen diese Entscheidung ankämpfen, um zu erreichen, dass die Familie, die als Hindu-Minderheit in Afghanistan einem großen Risiko ausgesetzt ist, bleiben kann und zudem nicht auseinandergerissen wird. In einem ersten Schritt wurde eine Petition formuliert, die an den Hessischen Landtag gehen soll. Unterzeichnet ist diese Resolution von Mitgliedern des Magistrats, des Ausländerbeirats, der Königsteiner Kirchen und des Freundeskreis Asyl. Ab sofort liegt diese Petition im Rathaus aus und kann von allen Königsteiner Bürgerinnen und Bürgern mit unterschrieben werden.

Bitte unterstützen Sie die Petition gegen die Abschiebung der Familie Kapoor!

Damit Sie die Petition vorab in Ruhe durchlesen können, finden Sie diese auch hier auf unserer Website.