Der i-Punkt ist eröffnet!

Alt und Jung, Hiesige und Zugereiste, Oktoberfestbesucher, Paten und Flüchtlinge füllten den kleinen Laden in der Hauptstraße 26 und den kleinen Platz davor. Zeitweise war kaum ein Durchkommen möglich!

Großen Anklang fanden die Kinderspiele und das großartige Internationale Buffet - ebenso wie die vielfältigen Gesprächsgelegenheiten. „Wann fangt ihr an?“ „Kann ich da mitmachen?“ "Ist das offen für alle?“, aber auch „Ich würde gerne ein Angebot für Familien machen!“ - Verabredungen und Zukunftsplanungen füllten den Nachmittag. 

Anna Basse (Freundeskreis Asyl), Katharina Stoodt-Neuschäfer (Ev. Gemeinde / Familienzentrum und Freundeskreis Asyl), Andrea Bargon (Kath. Pfarrei / Familienzentrum) und Iris Teleki (Familienzentrum) durchschnitten das symbolische rote Band, und Bürgermeister Leonard Helm formulierte für die Stadt Königstein den herzlichen Dank für diese gemeinsame Initiative von Kirchengemeinden, Freundeskreis Asyl und Familienzentrum. 
Besonderer Dank ging auch an die großzügigen Sponsoren: Lilo-Heuckeroth-Stiftung, Herren und Damen der Königsteiner Lions, Kursana Königstein, Bilderrahmen Grossmann, Tictactoy Königstein und viele große und kleine Einzelspender.